Warum sollte Harmonix Tuning Ihre Wahl zur Klangoptimierung sein?
Jeder will das seine HiFi-/HighEnd-Anlage

 

FAQs ∙ Wissen | Anwendungen ∙ Feedback

Wählen Sie eins der Themen und betätigen die roten Schaltern zu den bezüglichen Infos.

00 ☞Frequently Asked Questions

Im Vergleich zu das meiste Zubehör kosten die Harmonix bis zu das zwei, drei, vier, fünffache mehr. Die erzielte Klangverbesserung jedoch sind verhältnisgemäss erstaunlich viel grösser. So gross dass man sich auch gut überlegen soll ob man besser investiere in die Harmonix statt in neue Geräte oder Lautsprecher.

Also man stelle sich die einfache Frage: schmeisse ich lieber das Geld zum Fenster hinaus, oder investiere ich tatsächlich lieber in einer viel besseren Klangqualität, und spare auch noch nachhaltig viel Geld? Überlegen Sie es sich gut!

Je nach musikalische Wünsche oder verfügbares Budget hat man die freie Wahl um die Harmonix individuell oder konzeptmässig ein zu setzen.

Wir können nur sagen: Sie haben sehr viel mehr von Ihrer Musik und sparen (viel) Geld.

01 ☞Wissen

Harmonix steht seit Jahrzehnten synonym für ‚Resonanz-Stimmung‘. Durch die versiegelte Lippen des Gurus Kazuo Kiuchi blieb das A und O eigentlich immer im Abseits. Das gab aber auch die Marke Harmonix über die Jahre hinweg etwas mysteriöses.

Eigentlich ist Resonanz-Stimmung nichts ungewöhnliches. Im Gegenteil, Unentwegt hören wir Klängen die durch Resonanz-Stimmungen erzeugt werden.
Es sind Mischungen und das Modulieren von Resonanzen in verschiedene Materialien die, wenn mit einander verbunden, ein anderes Resonanz-Verhalten erzeugen, und dann eine anderes Resonanz-Spektrum und ein anderer Gesamt-Klang hören lassen.

Die Art der Harmonix Resonanz-Stimmung wirkt völlig anders in ihrem R-S-Verhalten im Gegensatz zu alle andere Hifi-Accessoires, die in ihre Wirkung eine mehr herkömmliche Resonanz-Stimmung zu zumuten ist.
Mit nur wenig Hintergrund-Information muss mann sich sehr lang vertiefen in dieses Thema um die Erklärung und die Logik zu erfassen, wobei mann sich auch auskennen muss in Sachen Raumakustik.

Das absolut erstaunliche an dieser Form von Klangverbesserung ist dass das Harmonix-Team einen Weg gefunden hat um ein ähnliches R-S-Verfahren, und damit R-S-Verhalten, zu erzeugen, so wie es bei dem Klangaufbau und der Klangformung in Stradivarius/Guarneri/Amati-Geigen abläuft. In wissenschaftliche Studien hat mann festgestellt warum diese Geigen so ‚perfekt‘ klingen. Durch die genaue Wahl, Kombination und Konstruktion von alle Materialien sind Klang und Resonanzen nahezu perfekt auf einander abgestimmt.

Im inneren der Harmonix-Produkte befinden sich winzig kleine akustische Elemente die sich alle verhalten wie eine Stimmgabel. In direktem Kontakt mit zB. einem Lautsprechergehäuse werden Resonanzen in dieses Gehäuse, die hörbar sind und dem Klang/Musik verschmutzen, zwangsläufig angeregt um sich anders zu verhalten.
Die Harmonix-Produkte zeigen ganz klar die stark positiven Einflüsse von Resonanzen auf Klang- und auch Bild-Qualität. Die Klang-Energie der ’störenden‘ Resonanzen wird nicht umgesetzt in Wärme wie bei Dämpfung, sondern die Energie bleibt behalten in Form des neu-gestalltete Resonanz-Verhalten, was die Klang- und Bild-Qualität ergänzt, verbessert und besser zum Ausdruck kommen lässt.

Ebenfalls sehr erstaunlich ist das jedes Harmonix-Produkt von jedem Type 100% die exakt gleiche Wirkung hat. Darum gehen die Klangverbesserungen in verschiedene Anwendungsbereiche eine Hifi-Anlage immer in die gleiche ‚Richtung‘.

Das Sprichwort „in der Beschränkung zeigt sich der Meister“ kommt hier voll zum Ausdruck.
Konzeptmässig heisst dass: man fängt von Grund auf mit einer ’nackten‘ Tonanlage, also völlig ohne Zubehör, und zur Klangverbesserung der Anlage verwendet man ausschliesslich die Harmonix Tuning Devices.

Wenn man sich entscheidet zu der konzeptmässigen Verwendung von Harmonix, empfehlen wir grundsätzlich immer erst eine Basis-Tuning, wobei die Harmonix in einer bestimmten Reihenfolge zum Einsatz kommen.

In allen Teile der Anlage werden Unmengen an Resonanzen erzeugt die den Gesamtklang ernsthaft schaden.
Erst wenn man eine komplette Anlage ausschliesslich und völlständig mit Harmonix bestückt und gehört hat, bekommt man den richtigen Einblick wie gross diese Einflüsse sind. Der Klangunterschied zwischen eine Anlage -komplett ohne- und -vollständig mit- Harmonix ist überwältigend gross. Schon nach einer Basis-Tuning ist der Klangunterschied gewaltig gross.
Wir können nur sagen “Überzeugen Sie sich selbst.”

Der Originalklang der Musik besteht zu einem großen Teil aus hörbaren Resonanzen. Musikinstrumente erzeugen beim bespielen Resonanzen, der menschliche Körper erzeugt beim sprechen und singen Resonanzen, eine Tonanlage erzeugt beim abspielen der Musik Resonanzen, einen Hör(raum) erzeugt Resonanzen, und vieles mehr erzeugt Klangresonanzen.
Resonanzen bestimmten den Gesamtklang einer Tonquelle und sind damit wichtige Bestandteile des Klangs.

Eine HiFi-Anlage ist eine Tonquelle die originalen Tonquellen hören lässt.
Beim abspielen der Musik erzeugen die HiFi-Anlage und der Hörraum kontinuierlich zusätzliche Resonanzen die dem Originalklang mehr oder weniger ändern.
In alle Bereichen der HiFi-Anlage und Hörraum herrschen andauernd Unmengen von eigene Resonanzen die dem Originalklang der abgespielten ernsthaft schaden. Dabei geht Verhältnisgemäß viel Klangenergie und Klanginformation verloren in diese eigene Resonanzen. Diese Feststellung gilt für jede HiFi-Anlage, unabhängig vom Preis und der Größe der Anlage.
Normalerweise würde man denken, das was in solche Vorgänge verloren geht, dass bekommt man nicht mehr zurück. Schnell greift man dann zu Absorber um hörmäßig den Klang noch etwas zu korrigieren. Dabei gewinnt man einiges, aber gleichzeitig verliert man noch viel mehr.

Die Klangenergie und Klanginformation die in der neu-erzeugten hörbaren Resonanzen verloren gegangen sind, kann man mehr oder weniger zurückgewinnen mit bestimmte Resonanzstimmung-Vefahren. Grundsätzlich heisst das eine Verhaltensänderung der Resonanzen.
Wenn eine Schallquelle in Berührung kommt mit ein anderer Körper, dann ändern sich die Resonanzen-Verhalten in der Schallquelle und dem Körper, wobei sich der Gesamtklang ändert.

Resonanzstimmung von herkömmlicher Art werden erzielt mit Körper von Holz, Metall und Keramik. Also harte Materialien die unterschiedliche Resonanz-Verhalten haben und erzeugen, jeweils abhängig von der Art, Menge, Dichte, Form, akustische und mechanische Eigenschaften. Diese bestimmen das Mass der gesamten akustischen Wirkung (Resonanzstimmung und Dämpfung).
Die Verwendung von gänzlich dämpfende Materialien (Absorber) sollte man immer vermeiden. Wir haben das bereits besprochen.

Bei der Verwendung von harten Materialien sollte man insbesondere achten auf die Resonanzeinflüsse von Glass, Metall und Keramik, und die (leicht) dämpfende Einflüsse von Holz, MDF, Laminat und Kunststof.
Man soll sich weiter darüber im Klaren sein, das alle Anlagen-Teile und sonstige Körper im Hörraum einander direkt oder indirekt berühren, damit resonanztechnisch beeinflüssen.

In der Gruppe die eine Herkömmliche Resonanzstimmung-Wirkung erzeugen haben harte Holzarten die beste Wirkung. Die Menge, Dichte Struktur und Form bestimmen den Endeffekt. Innerhalb dieser Gruppe hat Ebenholz die besten Eigenschaften. Umwelttechnisch ist die Verwendung von Ebenholz natürlich sehr umstritten.

Wie schon mehrfach angedeutet ist es immer sehr wichtig das die Tonanlage gut ist verkabelt und angeschlossen, und die Lautsprecher (Stereo oder Heimkino) entsprechend gut sind aufgestellt und justiert
Die Anlage sollte schon ohne Zubehör ein (stabiles) Klangbild/-Bühne „sehen“ lassen.
Es Gibt viele Ursachen die dass oft nicht ermöglichen. Schon wie alle Stecker der Geräte in die Steckdosen sitzen, kann das Klangbild auf Anhieb komplett zerstören. Gleichzeitig können viele Klangeigenschaften sich nicht entsprechend gut entfalten.
Auch die (lokale) Raumakustik, die Qualität der Stromversorgung und die Stromqualität an sich sollte mann absolut beachten.

Weiter s
Erst wenn diese Voraussetzungen entsprechend gut erfüllt hat sind soll man anfangen mit dem Harmonix-Tuning oder sonstige Tuning-Aktionen.

Die Harmonix-Basen verhalten sich ähnlich wie Stimmgabeln. In direktem Kontakt mit zB. einem Lautsprechergehäuse werden Resonanzen in dieses Gehäuse, die hörbar den Klang verschmutzen, durch diese ‚Stimmgabeln‘ zwangsläufig angeregt um sich so zu verhalten wie es bei den Stradivarius_Guarneri_Amati-Geigen abläuft. Alle Resonanzen werden präzise auf eine Frequenz abgestimmt wobei keine Verzerrungen und Verfärbungen des Klanges auftreten. Sie ergänzen damit das Klangspektrum zu einem viel besseren Gesamt-Klang.

Wegen dem gezielten Aufbau und der Grösse der Harmonix-Produkte beschränkt die Wirkung sich nur auf diese starke und einzigartige Resonanz-Stimmung. Und hier zeigt sich der Meister! Die Harmonix erzeugen damit ganz klar, stark positiven Einflüsse auf Klang- Qualität, und auch Bild-Qualität. Die wichtige ‚Klang‘-Energie die oft in stark störenden Resonanzen ‚verloren‘ geht, bleibt hiermit erhalten in Form des neu-gestalteten Resonanz-Verhalten, die die Klang- und auch Bild-Qualität voll zum Ausdruck kommen lässt. Eine Vielfalt an Musikinformationen wie Bühnenabbildung, Räumlichkeit und Klangfarbe, die mehr oder weniger verschollen blieben und mann vielleicht noch nie gehört hat, kommen zum Vorschein in voller Musikalität, Dynamik und Präsents.

Ebenfalls sehr erstaunlich ist das jedes Harmonix-Produkt vom gleichen Type 100% die exakt gleiche R-S-Wirkung hat. Dadurch entfalten sich die Klang-Verbesserungen in den verschiedenen Anwendungsbereiche der Hifi-Anlagen immer in die gleiche, gute ‚Richtung‘ (Englisch: Resonance Control). Stattdessen geht es klanglich mit den Hifi-Accessoires die herkömmliche R-S-Wirkungen erzeugen in den verschiedensten Richtungen und werden auch (neue) Töne, Resonanzen und (neue) Verzerrungen am Original Klang hinzugefügt. Hier treten auch viele unerwünschte Klangänderungen auf die bei der Musikwiedergabe im Gesamtklang die Musikalität, Dynamik, Bühnenabbildung, Räumlichkeit, totaler Balance und Klangfarbe ernsthaft verändern/schaden. Wenn man dann mehrere dieser R-S Hifi-Accessoires einsetzt die sich auch noch unterschiedlich verhalten in ihre Resonanz-Stimmungen, gehen Klangänderungen, ohne das man es ahnt, in die falsche Richtungen. Letztendlich verliert man sich mit all dieses ‚Zubehör‘ in ein Klang-Labyrinth, vielleicht berauschend abernoch weit entfernt vom eigentlichen Ziel. Und wie es dann weiter gehen soll weist eigentlich keiner, und geht das Herumgetüftel ‚endlos‘ weiter, biss der Glaube ans eigentliche Ziel letztendlich erlöscht.

An Hand Praxis-Studien kam der feste Gedanke das auf hörbarer Ebene man die Resonanzen in Festkörper und Raum-Resonanzen 1 zu 1 mit einander vergleichen kann.
Im Grossen und Ganzen unterscheiden sie sich nur in der Form und Dichte. Das Gesamt-Verhalten der individuellen akustischen Eigenschaften der Massen in einem Raum bestimmt damit der akustische Charakter des Raums. Bislang werden nur Raum-Reflektionen genannt in das definieren der Raumakustik. Wenn es nur auf Nachhall ankommt sind dies natürlich die wesentlichen Bestandteile. Aber wenn es auf die Empfindung der Raumakustik ankommt … das was wir lokal im einem Raum hören wird bestimmt durch das akustische Gesamtverhalten des Raums und das Lokal-Verhalten.
Jedes Objekt, gross oder klein, in einem Raum ändert mehr oder weniger deren akustischen Klang. In der Praxis ist das gut nachvollziehbar durch einen leeren Raum aus Stein, Glas und Beton zu verkleiden zu einem normalen Wohnraum.

Nachhallraum
Speziell für solche Zwecke haben wir in unser Firmengebäude ein Nachhallraum installiert, und haben da schon viele solcher Tests gemacht.
Besuchen Sie uns mal wenn Sie in der Nähe sind. Schon die erste Minute in diesem Raum ist ein interessantes und sehr beeindruckendes Erlebnis.

[0] Originalbericht – 1. Mai 2016

04 ☞Klangoptimierung

Eigentlich ist R-S an sich nichts ungewöhnliches. Im Gegenteil, Unentwegt hören wir Klänge die durch R-S erzeugt sind. Es ist das vermischen und modulieren (harmonisieren) von Resonanzen in (verschiedene) Materialien die zusammen, wenn diese direkt (auch indirekt) mit einander verbunden sind, ein anderes Resonanz-Verhalten erzeugen, damit eine anderes Resonanz-Spektrum vermitteln, und damit wieder ein anderer Gesamt-Klang hören lassen.

Aufbau der Geige

Aufbau einer Geige

Die Art und Weise wie die Harmonix Resonanz-Stimmung abläuft, unterscheidet sich völlig von alle anderen Hifi-Accessoires die in ihrer Wirkung die mehr herkömmliche Resonanz-Stimmungen zu zumuten ist.
Die Harmonix-Ingenieure haben in form kleine akustische Komponente einen Weg gefunden um ein ähnliches R-S-Verfahren und damit ein R-S-Verhalten zu erzeugen, so wie es bei dem Klangaufbau und der Klangformung in Stradivarius/Guarneri/Amati-Geigen abläuft.
In wissenschaftliche Studien in Japan hat man festgestellt warum diese Geigen aus dem 17. bis früh 18. Jahrhundert so ‚perfekt‘ klingen.

Steg einer Geige

Steg einer Geige

Durch die präzise Wahl, Kombination und Konstruktion von alle Materialien sind Klang und Resonanzen nahezu perfekt auf einander abgestimmt, wobei alle Details in ihre R-S entscheidend waren für den Gesamt-Klang der Geigen. Letztendlich fanden die Harmonix-Ingenieure es wirklich erstaunlich wie ähnlich die Geigen und Harmonix-Produkte sich sind in der Art der Resonanz-Stimmung.

Die Harmonix steht seit Jahrzehnten synonym für eine sehr hochwertige Klangverbesserung von HiFi-/High End-Anlagen durch ‚Resonanz-Stimmung‘. Durch die versiegelten Lippen des Gurus “Kazuo Kiuchi” blieb das A und O jedoch immer weit im Abseits. Das gab die Marke über die Jahre hinweg ein mysteriöses Image, und so manch Audiophiler Endverbraucher gefiel es nicht um überhaupt nichts zu wissen über die Wirkung dieser Produkte.Combak - Kazuo Kiuchi Hierdurch gab es in den Medien oftmals so ein Voodoo-Gefasel was nach unserer Meinung nicht nur bei Harmonix zu einem gewissen Image-Schaden geführt hat, und das nur wegen dem Schweigen des Japaners.

Das Harmonix Resonanzstimmung-Verfahren verläuft rein physikalisch, wobei die synergetische Wirkung der geometrisch sehr kleine akustische Elemente in unser hörmassig musikalischem Empfinden eine sehr grosse Auswirkung hat auf die musikalische und dynamische Eigenschaften der abgespielten Musik. Wir empfinden dies Ganze lediglich als nicht nachvollziehbar und unfassbar.

Aber warum muss oder sollte mann eigentlich wissen wie diese (Art von) Resonanzstimmung funktioniert? Die Harmonix dient nur dass eine Ziel: ‚Hörgenuss auf höchster Ebene‘. Echte Musikliebhaber wissen dass am meisten zu schätzen. Stattdessen sabbern viele andere nur mit der Nase gegen das Schaufenster wenn es wieder mal um neue grosse Lautsprecher, Elektronik oder Kabel geht. Die absolut höchste musikalische Gewinne bekommt man letztendlich nur mit Produkte wie die Harmonix.

Für alle die einen Einblick in die Hintergründe der Harmonix Resonanzstimmung haben wollen, haben wir die folgenden Themen (rechts) aufgezeichnet. Dieses Wissen haben wir aus eigene Studien und eine Vielfalt an Praxis-Erfahrungen. Wir hoffen dass Sie damit etwas anfangen können. Sonst können wir nur sagen: ‚Hören ist Glauben‘ und ‚Geniessen statt Kopfzerbrechen‘. Es geht ja schliesslich um Musik.

20 ☞Kundenfeedback

Hallo Herr Doggen,

ich wollte Ihnen noch einmal für die Vermittlung des Kontakts zu Herrn Wessig von Hifi@home in Erkelenz danken. Dieser bietet einen hervorragenden Service, eine kompetente Beratung und ist zudem noch ein sehr angenehmer Gesprächspartner.

Vor allem möchte ich Ihnen aber auch dafür danken, dass Sie mich motiviert haben, diese Spikebasen zu testen. Diese sind ohne Übertreibung das überzeugendste Produkt, das ich bisher an meiner Hifi-Kette hatte. Und ich habe schon einiges ausprobiert, gekauft und wieder verkauft. Mir ist aufgefallen, dass ich sonst immer auf einzelne Töne achten, die klarer oder besser klingend sind, als dies zuvor der Fall war.
Dieses Mal ist es anders, ich achte nicht auf einzelne Details, sondern genieße die Musik als Ganzes. Und so sollte es meines Erachtens auch sein.

Morgen werde ich noch die TU666M unter meinen Geräten testen und bin schon sehr gespannt. In jedem Fall haben Sie schon jetzt einen neuen Harmonix-Kunden in mir gefunden.

Ihnen noch einmal vielen Dank und weiterhin viel Erfolg
M.K.

Hallo Herr Doggen,

wenn Sie vermuten, dass auch die TU-666M eine positive klangliche Auswirkung hatten, dann liegen Sie richtig. Allerdings muss ich sagen, dass der Effekt geringer als bei den RF-999MT MK2 ausgefallen ist.
Vielleicht liegt dies aber auch daran, dass diese die ganze Zeit unter den Lautsprechern waren und ich den Effekt ohne die Spikebasen daher nicht getestet habe.

So oder so haben die Produkte aber gehalten, was die Werbeaussagen versprechen. Und das ist nach meinen Erfahrungen nicht immer so. Zudem habe ich bei anderen Produkten bisher nicht so viel Musikalität wahrgenommen. So habe ich beispielsweise die ebenfalls nicht günstigen Spikebasen Magnetic Feed von Audio Physic im Vorfeld unter meinen neuen B&Ws getestet. Auch diese hatten eine große Wirkung. Die Musik wurde lauter und noch ein wenig klarer und sauberer, aber in den Höhen leider auch härter und weniger angenehm. Anders? Definitiv. Besser? Vielleicht messtechnisch, aber nicht für mich, da die Freude am Musikhören nicht gestiegen ist.

Insofern sind die Harmonix-Produkte offensichtlich wirklich etwas Besonderes. Ich bin immer noch begeistert.

Gruß,
M.K.

Sehr geehrter Herr Doggen,

mein Name ist Michael K. (NRW) und wir haben uns im Rahmen der Norddeutschen Hifi Tage am vorletzten Wochenende kennen gelernt. Ich hatte großes Interesse an den RF-999MT MK2 für meine neuen B&W-Lautsprecher. An diesem Gespräch war auch Herr Clemens Meyer von Sound & Vision in Hamburg beteiligt. Auch er hat mir – aus eigener Erfahrung – diese Spikeuntersetzer sehr ans Herz gelegt und mir empfohlen, diese dringend auszuprobieren, um mich selbst von der Musikalität dieses Harmonix-Produkts zu überzeugen.

Diese Empfehlung ist auch der Grund für meine Mail. Tatsächlich habe ich inzwischen viel Positives über die RF-999MT MK2 gelesen und würde diese gern für meine Lautsprecher erwerben. Allerdings ist mir der Kaufpreis zu hoch, um die Spikeuntersetzer ohne ein persönliches Probehören zu kaufen.

Welche Möglichkeit haben Sie, mir diese Spiketeller für ein paar Tage probehalber zur Verfügung zu stellen? Gerne gebrauchte mit entsprechenden Gebrauchsspuren. Mir geht es vor einem Kauf lediglich darum, mich davon zu überzeugen, dass eine positive klangliche Auswirkung entsteht. Anfallende Portkosten übernehme ich selbstverständlich gerne.

Mit freundlichen Grüßen
M.K.

 
Bitte stellen Sie Ihre Frage(n) wenn Sie zu Eins der oberen Themen und Fragen noch nicht die gewünschten Informationen gefunden haben.

Ihre Email-Adresse*

Ihre Postleitzahl

Ihre Frage

Übernehmen Sie diesen Kode (ohne Abstände):
captcha
☟ ☟ ☟ ☟